Otto Röhm erfand das Acrylharz, das sich schnell in Acrylfarbe verwandelte.

Die synthetische Farbe wurde erstmals in den 1940er Jahren verwendet und kombinierte einige der Eigenschaften von Öl und Aquarell.

Bald nach der Einführung der Acrylbindemittel auf Wasserbasis als Hausfarben begannen Künstler und Unternehmen, das Potenzial der neuen Bindemittel zu erforschen. Wasserlösliche Künstleracrylfarben wurden ab den 1950er Jahren von Liquitex kommerziell verkauft, und moderne hochviskose Farben wurden Anfang der 60er Jahre erhältlich.